• Tag der offenen Tür - 14.01.2023 um 10:00 Uhr

16. Oktober

Ein froehliches "KIA ORA" an das andere Ende der Welt!

Am Donnerstag starteten wir wieder in der Schule und traten unsere dritte und damit letzte Woche unserer Neuseelandreise an.
Nach einer Unterrichtsstunde mit dem jeweiligen Gastschueler, wurden wir erneut in die "Maori-Klasse" eingeladen, um dort mit dem Unterricht fortzufahren. Wie schon am ersten Tag am Lynfield College, wurden wir mit Gesang herzlich begruesst. Der "Unterricht" begann mit einem Spiel, das "Pukata" genannt wird. Dazu stellten sich alle Schueler in einem grossen Kreis auf und hatten die Aufgabe, ihrem Nachbarn so laut und angsteinfloessend wie moeglich "Pukana" entgegen zu rufen. Wer lachen musste oder aus dem Takt kam, musste sich den weiteren Spielverlauf im Sitzen ansehen.
Nach einigen Minuten des Bruellens und Lachens, wurden wir in zwei Gruppen geteilt: Den Jungen wurde der traditionelle Haka-Tanz beigebracht, die Maedchen lernten zu einem Maorilied zu tanzen.


Der angsteinfloessende Haka-Tanz wurde mit vollem Enthusiasmus praesentiert. Auch die Maedchen hatten, trotz der Schwierigkeit, auf Text und Koreografi zu achten, viel Spass.


Nach zwei darauffolgenden Unterrichtsstunden und Lunch time, begaben wir uns gegen 13 Uhr auf die Sportanlage der Schule. Dort sollte uns der Sportnachmittag die typisch neuseelaendischen Sportarten, wie "Netball", "Cricket" und "Rugby", aus dem Unterricht naeher gebracht werden. Trotz fehlender Spielpraxis und ungenauer Regelkenntniss, wurde viel probiert, gelacht und gejubelt.

Nach der sportlichen Ertuechtigung wurden wir gegen 15 Uhr in den freien Nachmittag zu unseren Gastfamilien entlassen.

Clara