• Tag der offenen Tür - 14.01.2023 um 10:00 Uhr

Besondere Aktionen und Erfolge des EHGs

Schüler aus der 10s erneut erfolgreich beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Wie bereits in den beiden Jahren zuvor haben auch im letzten Schuljahr wieder Schüler/innen des Ernst-Haeckel-Gymnasiums erfolgreich am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilgenommen.

Der Sprachwettbewerb, der normalerweise in jedem Jahr in Potsdam durchgeführt wird, fand im vergangenen Schuljahr online statt. Dabei wussten Leander Model und Lorenz Richter aus der Klasse 10s des EHG besonders zu überzeugen und wurden vor kurzem in der Staatskanzlei Potsdam feierlich mit einem ersten und einem zweiten Preis im Regionalfinale prämiert. Wir freuen uns sehr über diesen tollen Erfolg und gratulieren Leander und Lorenz herzlich dazu.

Auch in diesem Schuljahr haben sich wieder einige Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 bis 10 für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen angemeldet. Allein Teilnehmenden wünschen wir dafür gutes Gelingen und viel Erfolg.

 

 

Siegerin des Diercke I-Geo-Wettbewerbes tritt diese Woche im Nationalfinale an

Der bilinguale Geographie-Wahlpflichtkurs 10 des EHG nahm in diesem Jahr zum ersten Mal am englischsprachigen Geographiewettbewerb „Diercke I-Geo“ teil. Dieser wird alle zwei Jahre in Form von zwei englischsprachigen Kurzklausuren und einem Multiple-Choice-Wissenstest durchgeführt. Dabei erzielten die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses zum Teil wirklich gute Ergebnisse. Besonders hervorgetan hat sich letztlich aber Emily Purfürst aus der Klasse 10s, die ein paar Punkte mehr als ihre Mitschüler/innen sammeln konnte und als Schulsiegerin an den Landesbeauftragten für den Wettbewerb weitergemeldet wurde.

Von diesem wurde sie als Zweitplatzierte des Landes nun nach Braunschweig eingeladen, um am Ende der Woche das Land Brandenburg im nationalen Finale zu vertreten. Für diese spannende Aufgabe wünschen wir Emily alles Gute und viel Erfolg.

 

 

Unterricht einmal anders: unterwegs auf der Insel mit Werders Stadtführerin Jutta Enke

Unterricht sollte ab und an auch einmal außerhalb des Schulgebäudes stattfinden. Diesem Prinzip folgte auch der bilinguale Wahlpflichtkurs Geographie 10, der sich zusammen mit Herrn Kallis in der vergangenen Woche auf eine Reise durch die Geschichte unserer Stadt Werder begab.

Die knapp zweistündige Tour durch die Altstadt wurde von Werders Stadtführerin Jutta Enke in englischer Sprache geleitet. Dabei vermittelte Frau Enke der Gruppe interessante Fakten und lustige Anekdoten aus der Geschichte der Stadt. So konnten die Schüler/innen des Wahlpflichtkurses ihr Wissen zu Strukturen und Gebäuden mittelalterlicher und moderner Städte aus dem Unterricht direkt vor Ort anwenden und Prozesse der Stadtentwicklung hautnah nachvollziehen.

Für die interessanten Eindrücke und die gute Vorbereitung der Führung möchten wir uns noch einmal herzlich bei Frau Enke bedanken.

Steve Kallis