• Tag der offenen Tür - 14.01.2023 um 10:00 Uhr

Unterricht am GFZ

Wir, die Klasse 7a, waren am 14.01.20 im GFZ in Potsdam. Uns begleitet haben Frau Adolf und Herr Beilke. GFZ steht für Geoforschungszentrum.

Die Forschungsthemen im GFZ sind Globale Prozesse, Plattenrandsysteme, Wechselwirkungen zwischen Erdoberfläche und Klima, Georessourcen und Geoenergie.

Dort angekommen wurden wir freundlich begrüßt. Unser Thema an diesem Tag war die Plattentektonik.

Zunächst hörten wir einen interessanten Vortrag über die Entstehung von Erdbeben und Gebirgen, über die Verschiebung der Platten und über Messmöglichkeiten von Erderschütterungen durch Seismometer.

Das alles wurde durch 3 kleine Experimente ein bisschen aufgelockert.

Beim ersten Experiment ging es um die Plattenverschiebung, welche mit verschiedenförmigem Papier und ein bisschen Sand dargestellt wurde. Beim zweiten Experiment haben wir ein Seismometer aus Lego gebaut und konnten es ausprobieren. Es funktionierte!

Anschließend haben wir ein Experiment zur Entstehung von Faltengebirgen gemacht. Dazu mussten wir verschiedenfarbigen Sand gleichmäßig in Schichten in einen länglichen Glaskasten rieseln lassen, in dem unten ein Sandpapierstreifen lag, den man herausziehen konnte. Danach wurde dann der Streifen langsam herausgezogen, sodass der Sand mitgezogen wurde. Dieser hat sich dann überlappt, weil der Sand von weiter hinten näher kam, aber der von vorn durch den Glaskasten nicht weiter konnte. Somit war dann klar zu erkennen, wie sich die einzelnen Schichten faltenartig überlagern.

Danach haben wie uns verabschiedet und sind wieder zurück nach Werder gefahren. Nach einem Rundgang über die Insel verabschiedeten wir uns im Zentrum Werders und fuhren von dort nach Hause.

Insgesamt hat es mir sehr gut gefallen und ich glaube auch vielen anderen aus meiner Klasse.

Kim Döhring, 7a