• Tag der offenen Tür - 14.01.2023 um 10:00 Uhr

Funktionsplotter »Afugrama«

In diesem Funktionsplotter lässt sich wie üblich der Graph (bzw. die Schar) zu vorzugebenden Funktionstermen darstellen, es werden Nullstellen, Extrem- und Wendepunkte sowie bestimmte Integrale berechnet. Das Verschieben und Zoomen des Koordinatensystems ist bequem per Maus möglich, die Graphen lassen sich drucken und speichern. Das Programm ist mit 288kB recht schmal und kann frei weitergegeben werden. Die beiden Graphiken stellen eine Beispielanzeige dar.

Neuerungen in der Version vom 28.02.2007:Verbessert wurden die Eingabemöglichkeiten für die Funktionen. Solche Terme wie 3(x-1)² – x³(1+x) werden akzeptiert, anschließend in die Standardform gewandelt – im Beispiel zu 3*(X-1)^2-X^3*(1+X) – und dann für das Zeichnen von Graphen oder die Berechnungen von Nullstellen, Extrempunkten usw. zur Verfügung gestellt.
Darüber hinaus gestattet der neue Menüpunkt "Skala groß" eine übersichlichere Darstellung insbesondere für die Übertragung der Graphen in Textdokumente. Das Beste zum Schluss – Afugrama ist um nur 1KB gewachsen und passt mit seinen 289KB (ZIP-komprimiert 149KB) immer noch locker auf jedes moderne Speichermedium.

Afugrama herunterladen (ZIP-gepackt, 0,15 MB)