• Tag der offenen Tür - 14.01.2023 um 10:00 Uhr

JtfO Badminton 2007


Heute das erste Mal in den neuen Schultrikots von »Havel Print«: Die EHG-Mannschaft und Direktor Herr Ritter

31.05.2007: Aus dem Badminton-Landesfinale, das in dieses Jahr zum ersten Mal vom Ernst-Haeckel-Gymnasium und vom Badmintonverein Werder ausgerichtet wurde, ging die WK-III-Mannschaft unserer Schule mit einem fünften und damit letzten Platz hervor. Bis kurz vor Schluss stand der Turnierausgang für alle Schulen offen, und es sah lange Zeit danach aus, dass am Ende die Differenz der einzelnen Punkte über Sieger und Verlierer entscheiden würde. Dennoch konnte sich am Ende die Auswahl des Gauß-Gymnasiums Schwedt mit einer Spieldifferenz von nur 4 Spielen (bei 28 Spielen je Schule) durchsetzen. Der 1. Platz geht somit an die Freunde aus der Uckermark, die sich damit für das Bundesfinale von »Jugend trainiert für Olympia« qualifizieren. In der Wertung folgen das Humboldt-Gymnasium Potsdam und die Geschwister-Scholl-Schule Zossen auf dem 2. bzw. 3. Platz, und das Gymnasium 1 in Frankfurt (Oder). Auch unser Gymnasium hatte mit einem Sieg über den Drittplatzierten Zossen und zwei weiteren knappen 3:4-Wertungen in vielen Spielen die Nase vorn. Vertreten wurde das EHG durch: Moritz Baars, Franz-Xaver Gmeiner, Jan Richard Günther, Markus Roesnick, Karolin Samtleben, Johanna Baars, Carsta Schulze und Annemarie Neufert. Wir danken der Oberschule Werder für die Bereitstellung der Turnhalle.

25.04.2007: Die WK-III-Auswahl unserer Schule belegte heute beim Badminton-Regionalfinale von »Jugend trainiert für Olympia« in Kleinmachnow den 2. Platz nach dem Humboldt-Gymnasium Potsdam und vor der Oberschule Brieselang . Vertreten wurde unsere Gymnasium durch Karolin Samtleben, Johanna Bars, Carsta Schulze, Annmearie Neufert, Tobias Ilte, Franz Xaver Gmeiner, Marcus Roesnick und Bastian Cerajewski. Der Landesausscheid, für den sich unsere Manschaft qualifiziert hat, findet am 31. Mai in Werder statt.

Nachdem am 21.03.2007 beide Werderaner Badmintonmannschaften in der Wettkampfklasse III, vertreten durch das Ernst-Haeckel-Gymnasium (1. Platz) und die Carl-von-Ossietzky-Oberschule (2. Platz) gezeigt hatten, wie erfolgreich diese Sportart mittlerweile in der Blütenstadt von den Schülern der zumeist 7. und 8. Klasse betrieben wird, hieß es für die etwas älteren Spieler beider Schulen am darauf folgenden Tag, es den jüngeren gleich zu tun. Dieses Mal war die (viel zu kalte) Turnhalle des EHG Werder Austragungsort des Kreisfinals „Jugend trainiert für Olympia“ im Badminton. Im Spielmodus „Jeder gegen jeden“ galt es, zusätzlich zum Werderaner Gegner noch die Sportler des Kant-Gymnasiums Teltow und des Weinberg-Gymnasiums Kleinmachnow zu bezwingen. Leider waren beide Teams dieser Aufgabe nicht gewachsen. Bemerkenswert jedoch ist die denkbar knappe 3:4-Niederlage gegen den späteren Turniersieger Kleinmachnow. Im internen Duell der Werderaner hatte das Ernst-Haeckel-Gymnasium die Nase vorn und wurde Dritter hinter Teltow.

Für die Wettkampfklasse I (Klasse 11-13) hieß es dann eine Woche später im Sportforum Kleinmachnow, an die Erfolge der „Kleinen“ anzuknüpfen. Aufgrund des großen Spielerpotenzials trat das EHG hier sogar mit zwei Mannschaften an, die vor dem Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow den 1. und 2. Platz belegten.

Damit ging im Badminton in zwei von drei Altersklassen der von der Sparkasse gestiftete Pokal an die Schüler vom EHG. Herzlichen Glückwunsch!

22. März 2007: Die Mannschaft der Wettkampfklasse II hat beim Kreisfinale den 3. Platz nach Kleinmachnow und Teltow und vor der Ossietzky-Oberschule Werder errungen. Alle Spielstände ausführlich

21. März 2007: Die Auswahl unserer Schule hat sich heute beim Jugend-trainiert-für-Olympia-Kreisfinale (WK III) mit einem Sieg über die Carl-von-Ossietzky-Oberschule Werder und das Kant-Gymnasium Teltow für das Regionalfinale am 25. April in Kleinmachnow qualifiziert.

V.l.n.r: Annemarie Neufert (7s), Tobias Ilte (10s), Johanna Baars (9a), Carsta Schulze (7s), Markus Roesnick (10s), Bastian Cerajewski (10s), Karolin Samtleben (9s), Moritz Baars (7s)