• Tag der offenen Tür - 14.01.2023 um 10:00 Uhr

Skilager

Etwas Neid kommt schon, vor allem bei diesem Wetter, auf. Den Teilnehmern sei es aber von Herzen gegönnt, unsere Mitarbeiterin Melina D. berichtet vom Skilager:
In der Woche vom 16.-23. Januar 2016 machten sich etwa  20 Schüler  und Lehrer des Ernst-Haeckel-Gymnasiums zusammen mit  20 weiteren Schülern und Lehrern des Oberstufenzentrums auf den Weg in das verschneite Lappach nach Südtirol.12767572_1545700932425678_99211327_n 12523915_1668174250108413_6502215913167969024_n 12524315_1668174023441769_9128988723178536160_n 12736334_1545700902425681_208204838_n 12746332_1545700855759019_454847777_n

Nach einer anstrengenden Busfahrt erreichten wir endlich das Hotel „Rinsbacher Hof“ und bezogen dann unsere Zimmer. Am nächsten Tag wurden wir dann in entsprechende Gruppen eingeteilt und während die Fortgeschrittenen schon eifrig alle Piste erkundeten, machten die Anfänger ihre ersten Erfahrungen auf  Ski oder Snowboard.  Gegen Mittag trafen sich alle in der Berghütte um ihre Essenmarken in Pizza, Lasagne oder ähnliches umzuwandeln – für viele die Motivation des Tages.

Am Nachmittag durften wir in Kleingruppen die Pisten selbstständig erkunden und die vom  Vormittag erlernten Ski- und Snowboardpraktiken weiter verbessern.  Anschließend ging es dann wieder zurück zur Jugendherberge, wo erst zügig geduscht und dann gegessen wurde. Der Abend wurde dann mit Theorieunterricht und individueller Freizeitgestaltung  (also im Pub, im Keller zum Kartenspielen oder bei dem ein oder anderen auch einfach im Bett) verbracht.

Für alle, die jetzt denken, dass es bei dieser Woche um pure Erholung in idyllischer Umgebung ging, die irren sich, denn wir haben tatsächlich auch dort eine Arbeit über die Verhaltensregeln auf der Piste geschrieben, welche bei uns mit in das Fach Sport zählte. Auch die Ski- und Snowboardfahrten wurden bewertet, wobei es dabei aber nicht um die beste Fahrweise/Technik ging, sondern und um die individuelle Entwicklung innerhalb der Woche. So war es auch  für die Anfänger möglich 15 Punkte zu erreichen.  Nach 6 Tagen intensiven  Wintersports konnte so gut wie jeder eine Verbesserung in seiner Technik feststellen.

Mit einer gesunden Portion Muskelkater verließen wir Lappach am Freitagabend und erreichten Werder erst nach über 13 Stunden Busfahrt im Schneesturm.  Durch die wunderschöne Lage des Skigebietes und die vielen neuen Eindrücke wird  uns das Skilager wohl noch sehr lange in positiver  Erinnerung bleiben.