• Tag der offenen Tür - 14.01.2023 um 10:00 Uhr

Auf den Spuren von Christian Morgenstern

Wir sind ihnen begegnet: der Schildkrökröte, dem Nasobem, dem ästhetischen Wiesel, dem Huhn am Bahnhof, dem Werwolf und seiner Familie. Und wer jetzt glaubt, wir waren im Zoo, kennt Christian Morgenstern nicht.

Anlässlich des 100. Todestages dieses berühmten deutschen Dichters, dessen „Galgenlieder“ auch bei seinen Aufenthalten in Werder entstanden sind, haben wir uns am 31.03. 2014 auf die Spuren von Christian Morgenstern begeben.

Vormittags haben wir, die Klasse 6s des Ernst-Haeckel-Gymnasiums, zusammen mit unserem Deutschlehrer die Bismarckhöhe aufgesucht und am ehemaligen Galgenberg Gedichte von Morgenstern vorgetragen.

Am Nachmittag waren vier Schülerinnen unserer Klasse dann zusammen mit Herrn Pravemann bei der offiziellen Ehrveranstaltung. Hier der Bericht dazu:

Zum 100. Todestag von Christian Morgenstern waren wir in der Turmgalerie der Bismarckhöhe auf Werders „Galgenberg“. Hier befindet sich das Literatur-Museum von Christian Morgenstern. Anwesend waren Schüler der Carl-von-Ossietzky Schule, des Evangelischen Gymnasiums Herrmannswerder, der Freien Schule und unserer Schule. Außerdem waren noch der neue Museumsleiter und ein Vereinsmitglied vor Ort. In der Eingangshalle wurde kurz etwas Allgemeines zu Morgenstern erzählt und es wurden die anwesenden Schulen vorgestellt. Dann sind wir in den ersten Stock gegangen, wo Bilder, Bücher, Zitate usw. ausgestellt sind. Dort wurde uns Genaueres über Christian Morgensterns Leben berichtet. Vor seiner Bronzebüste hielten wir dann eine Schweigeminute (obwohl das nur gefühlte 15 Sekunden waren). Danach wurde vor seiner Büste ein Kranz aufgestellt, auf dem stand: „Der Unsterbliche Christian Morgenstern“. Von dort aus sind wir dann in den nächsten Raum gegangen, wo eine silberne Büste von ihm  stand. In die Vase davor haben wir unsere Blumen reingestellt, die wir in der Eingangshalle bekommen haben. Als wir damit fertig waren, konnten wir uns die Turmgalerie genauer anschauen und Bilder machen.

Die Ausstellung „Zum Christian- Morgenstern-Jahr 2014“ geht noch bis zum 2. November. Die Ausstellung „Gedenken an Christian Morgenstern“ ist bis zum 1. Mai zu sehen. Am 6. Mai beginnt dann die Ausstellung „Gratulation zum 143. von Christian Morgenstern“.