Elternbrief 2007/08

Grußwort von Herrn Ritter

Sehr geehrte Eltern,

das Jahr 2007 bringt schulisch wieder einige Neuerungen. Das Brandenburgische Schulgesetz (erst im Dezember 2006 im Landtag Brandenburg beschlossen) führt zum Schuljahr 2007/08 die Leistungs- und Begabungsklassen (LuBK) ein. Wir haben uns darum beworben und unser Konzept wurde vom Ministerium genehmigt. Wir erhoffen uns nun ausreichend geeignete Bewerber für diese neue Form der 5. Klasse am Gymnasium. Damit wird es keine neuen Leistungsprofilklassen oder Schnellläuferklassen mehr geben. Die jetzige 7S ist die letzte LPK, die die 8. Klasse überspringt. Die beiden LPK 5 und 6 wollen wir in das neue System der Leistungs- und Begabungsförderung integrieren. An dem Konzept wird weiter gearbeitet.

Weiterhin wurde beschlossen, ab dem Schuljahr 2007/08 für die dann 7. und 8. Klassen das Abitur nach 12 Schuljahren einzuführen, allerdings nur an Gymnasien. Gesamtschulen (diese gibt es ja nur noch mit gymnasialer Oberstufe) und Oberstufenzentren vergeben das Abitur weiterhin erst nach 13 Schuljahren. Durch die Einsparung eines Schuljahres in der gymnasialen Oberstufe eines Gymnasiums wird die dortige Jahrgangsstufe 10 für diese hoch wachsenden Jahrgänge eine Doppelfunktion ausüben. Einerseits ist sie Abschluss der Sekundarstufe 1, andererseits wird sie Einführung für die Sekundarstufe 11. Die genauen Strukturen werden mit betroffenen Eltern und Schülern genau besprochen.
Die mittlerweile traditionellen Schüleraustauschprogramme:

  • Dänemark (Jgst. 11): Besuch der Dänen 14.04.- 18.04.2007, Gegenbesuch September 2007
  • Frankreich (Kl. 8b): Besuch der französischen Schüler 12.03.- 20.03.2007; Gegenbesuch: geplant 10.06.- 21.06.2007
  • Englandfahrt (Jahrgangsstufe 9): geplant 11.- 15.06.2007
  • Auch der Austausch mit Neuseeland soll fortgeführt werden. Hier laufen erste Absprachen.

Förderverein

Auch in diesem Jahr möchte der Förderverein des Ernst-Haeckel- Gymnasiums zu einem österlichen Frühlingsbasar in das Foyer unserer Schule einladen. Der Basar wird am 27.03.2007 ab 18.00 Uhr stattfinden. Die Schüler und Schülerinnen und Gewerbetreibende werden den Verein wieder unterstützen und Österliches anbieten. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Für unsere Jüngsten gibt es durch den Pädagogikkurs eine Kinderbetreuung. Es besteht auch wieder die Möglichkeit zu basteln.

Kleine Spendenbeträge werden gerne entgegen genommen, um die Schüleraustausche und weitere Projekte finanziell unterstützen zu können. Wir danken für 205,70 Euro, die der Weihnachtsbasar eingebracht hat.

Geographie- Olympiade

Am 14.02.07 fand die vom "National Geographic" durchgeführte Olympiade statt. Die besten drei wurden prämiert. Der 1. Preis, eine interaktive CD des Westermann- Verlages, ging an Daniel Wolter (11). Der Zweite, Toby Richter (7b), und der Dritte, Golo Jahns (11), erhielten je einen von unserem Förderverein gesponserten Buchgutschein.

Biologie- Olympiade

Die Qualifikationsrunde der Jahrgangsstufen 7u.8 bzw. 9u.10 zur 12. Biologie- Olympiade an unserer Schule wurde am 25.10.06 ausgetragen. Die im Schulvergleich jeweils -besten Teilnehmer, Jonas Wolff , Jennifer Biermann, , Anja Engelbert, Isabell Schelske, Sjard Seeger, Susanne Herppich und Anna Lippa, fuhren am 21.02.07 zum Regionalfinale an das Weinberg-Gymnasium nach Kleinmachnow. Hier erreichten Isabell Schelske (9S) den 1. -und Sjard Seeger (9S) den 3.Platz. Durch ihren Sieg hat sich Isabell schon für das diesjährige Landesfinale in Lübben qualifiziert. Sjard kann noch auf eine Teilnahme hoffen.

Känguru

Am 15.03.2007 besteht für alle Schülerinnen und Schüler wieder die Möglichkeit am Mathematikwettbewerb "Känguru" teil zu nehmen. Dieser europaweit stattfindende Wettbewerb um die größtmögliche Anzahl richtiger Antworten am Stück (weitester Känguru- Sprung) hatte im vergangenen Schuljahr 4 Millionen Teilnehmer, davon 446.000 in Deutschland. Unter den Preisträgern befanden sich auch Schüler unserer Schule.
Das- Startgeld beträgt 2 C, jeder Teilnehmer erhält eine persönliche Auswertung, eine Urkunde und ein kleines Geschenk.
Wir wünschen viel Spaß beim Knobeln und viele zündende Ideen. Eure Mathematiklehrer

Odyssey of the Mind

Auch in diesem Jahr beteiligen sich 2 Teams der 9. Klasse am Kreativwettbewerb "Odyssey of the Mind". Im Vorfeld bekam davon ein Team von 6 Schülern mit ihrem Thema "Ich will doch nur dein Bestes" die Gelegenheit vom 15.-22.02.2007 nach Sankt Petersburg zu reisen, um unser Land und die Stadt Werder bei deren Finalwettkämpfen zu vertreten und dort Land und Leute kennen zu lernen. So verbrachten die Schüler mehrere Sonnabende in der Schule um ihre Präsentation fertig zu stellen. Sehr problematisch ist wieder die finanzielle Frage, da in diesem Schuljahr für die 9. Klassen die Englandfahrt ansteht und nun zusätzlich alle Kosten (ca. 400 Euro) von jedem Schüler selbst getragen werden muss. In diesem Zusammenhang sind wir für jede Unterstützung dankbar.

Musical

Nach dem Erfolg von "Leonce und Lena" im vergangenen Jahr, wird es auch in diesem Sommer wieder eine Musicalproduktion des Ernst-Haeckel-Gymnasiums geben.
Bei dem von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 12 selbst geschriebenen Stück wird es einen "Dialog mit der Vergangenheit‘ geben. Eine spannungsreiche Reise in die 690-jährige Geschichte der Stadt Werder, voller Überraschungen und – wie soll es anders sein – auch einer zarten. Liebesgeschichte. Damit die Geschichte um eine arme Fischerfamilie, die Liebe der Tochter und einen Fluch sich nicht gänzlich in der Phantasie verliert, steht dankenswerterweise der Werderaner Stadthistoriker Baldur Martin den Schülern und Lehrern beratend zur Seite.
Der Text ist, fast fertig, an der Musik wird noch komponiert und die Proben werden bald beginnen. Weiterhin können sich interessierte Schülerinnen und Schüler bei Frau Hopf, Herrn Warnke oder Herrn Hauptmeier melden.
Die Aufführungen werden voraussichtlich am 22. und 23. Juni unter freiem Himmel in passendem Ambiente auf der Insel stattfinden.

Kooperationsvertrag mit der Deutschen Lagergemeinschaft

Am 15.11.2006 erfolgte die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages unserer Schule mit der Deutschen Lagergemeinschaft ehemaliger Häftlinge des KZ Mauthausen (LAG).

In Zukunft werden wir gemeinsam in vielfältigen Aktionen die Erinnerungen an die Verbrechen des Nationalsozialismus wach halten, um so auch in der Gegenwart aktuelle rechtsextremistischen Erscheinungen deutlicher zu erkennen. Im Vorfeld dieses Vertrages fuhren Frau Lenz und Maria Lemke (1’Ob) und die Jugendgruppe der LAG zu einer Studienreise nach Warschau. Hier entstanden Kontakte zu der Schule »Zespol Sakol« Nr. 26 und deren Partnerorganisation »Club ehemaliger polnischer Häftlinge Mauthausen-Gusen«.

In Warschau wurden unter anderem Vorabsprachen für weitere deutsch-polnischen Jugendbegegnungen getroffen. Die Vorbereitungen dazu sind jetzt abgeschlossen.

  1. 28.03.-01.04.07 Fahrt nach Warschau Ziel: Studienreise und auch Sensibilisierung auf die deutsch polnische Jugendbegegnung 2007 (Teilnahme ca. 7 Schüler unserer Schule)
  2. 03.05.-11.5.07 deutsch-polnische Jugendbegegnung/ Workcamp in Mauthausen, Thema: "Erforschung von Lebensbildern deutscher und polnischer Häftlinge in Mauthausen und Gusen"

Die Ergebnisse werden zu einer Ausstellung am Ernst-Haeckel-Gymnasium zusammengestellt. (Ende September / Anfang Oktober)
Die Teilnehmer der Jugendbegegnung werden sich in Archiven, Ausstellungen, an geschichtsträchtigen Orten und in Gesprächen mit Zeitzeugen auf der Suche nach Spuren der Vergangenheit begeben.
Einige Schüler unterstützten in der Vergangenheit Veranstaltungen der LAG (Maria Lemke, Pia Lodka, Nicole Pollack und Heinrich Bauersfeld)
Ein wichtiges Ereignis in unserer Zusammenarbeit war der Beginn eines Zeitzeugenprojektes des VFKJ e.V. in Zusammenarbeit mit der LAG. Die Auftaktveranstaltung dazu fand am 19.02.07an unserer Schule statt.

Schulpartnerschaft

In den Oktoberferien weilte eine Delegation aus der Partnerstadt Birzai/Litauen in Werder. Auf Grund des großen Interesses der Städte an einer Schulpartnerschaft trafen sich Herr Warnke und Frau Budzinski mit der Delegation und fanden erste Anknüpfungspunkte.

Geplant ist zunächst ein Brief- bzw. eMail-Kontakt in deutscher und englischer Sprache. Später kann sich durchaus die Möglichkeit eines Schüleraustausches auf freiwilliger Basis entwickeln. Die Stadt Werder unterstützt uns dabei auch finanziell. Großes Interesse signalisierten die Schüler der Klasse 7S und ca. 12 Schüler der Jahrgangsstufe 10.

Medienraumnutzung

Neben Kunst und Musik nutzen auch Geschichte, Religion, LER, Politik, Geographie und die Wahlpflichtfächer den Medienraum. Hauptsächlich wird Internetrecherche betrieben, aber es gibt auch Software für zahlreiche Fächer, so z.B. für Geschichte, Pädagogik, Bio, Chemie und Englisch. Die 10. Klassen üben mit dem PowerPoint- Programm die Präsentation zur Finnengründung.

Zur Zeit wird allerdings dringend ein Beamer gesucht, da die Reparatur des alten Gerätes nicht mehr möglich ist. Voraussichtlich in den Sommerferien wird der Medienraum mit neuen Geräten ausgestattet.

Schulmeisterschaften im Badminton

Seit dem 14.2.07 laufen wieder die Schulmeisterschaften im Badminton immer mittwochs in der Zeit von15.30 bis ca. 17.3 0 Uhr in der Turnhalle. Gesucht werden die~ besten Spieler im Einzel, Doppel und Mixed. Wer Zeit, Lust und Laune hat, kann in die Halle kommen und die Aktiven lautstark anfeuern und für gute Stimmung sorgen.

Jugend trainiert für Olympia

Unsere Schulmannschaften nehmen wie in jedem Jahr an allen Kreisfinals teil und wollen die Erfolge der letzten Jahre möglichst wiederholen bzw. übertreffen; d.h. Qualifikation für die Regional- bzw. Landesfinalturniere.
Unsere Schule richtet in diesem Jahr erstmalig ein Landesfinale im Badminton aus. Die Wettkämpfe finden allerdings in der Sporthalle der OS Werder statt, da unsere Halle nicht genügend Platz für einen solchen Wettkampf bietet.

Die Redaktion Elternbrief